zeichnung1 image
Seite drucken / print this page

Trauerbegleitung


Die Trauerbegleitung findet im Einzelsetting oder in der Gruppe statt. Ziel ist es lebenshindernde Trauer in lebensfördernde Trauer umzuwandeln. Durch Imaginationsreisen, kreativen Ausdruck (z.B. Malen oder Schreiben),Tanzen, symbolische Handlungen und Rituale, ganz individuell für Sie abgestimmt, wird die Trauer zum Nährboden für Ihr neues Wachstum.


Trauerseminare

Trauer ist die natürliche Antwort des Menschen auf jegliche Art von Verlust. Die Trauer will ausgedrückt, von der Gemeinschaft gesehen und gehört werden. Dadurch kann sie in einen heilenden und lebensfördernden Prozess übergehen.
Im Trauerseminar geht es darum sich selbst in seiner eigenen Trauer und den dazugehörigen Gefühle auszudrücken.Damit ist die Möglichkeit gegeben,das verstorbenen Kind als klare und positive Erinnerung der gemeinsam erlebten Zeit im Herzen zu behalten.


Lebensübergänge gestalten

Lebensübergänge können wir bewusst gestalten und durchleben. Eine kraftvolle und heilsame Art dafür ist die "Visionssuche". Sie ist ein uraltes, kulturübergreifendes Ritual, das dem Menschen ermöglicht, von einer Lebensphase in die nächste zu wechseln. Als trauernder Mensch haben sie die Möglichekeit am Seminar "Visionssuche" teilzunehmen. Trauer kann dadurch besser angenommen, Schmerz verwandelt werden und das verstorbene Kind kann seinen gerechten Platz erhalten und als bleibende Erinnerung im Herzen bleiben.

Das Trauern ist ein Ritual, das die Seele reinigt.
Es besitzt die Energie, die uns von hartnäckigen
Regenwolken und offenen Wunden
in unserem Leben befreien kann.

Sobonfu E. Somé